• Essenbach

  • B15neu

  • Photovoltaik
  • Windrad1
  • Windrad2

13 Januar 2017

Bürgerforum in Essenbach

FW Bürgerforum 1 17

 

 

Bürgerforum der Freien Wähler

Erster Termin im Jahr 2017 am 02. Februar 19:00 Uhr im Sportheim Essenbach.

Als besonderer Gast wird Landrat Peter Dreier über aktuelle Themen des Landkreises sprechen.

Wie gewohnt werden natürlich auch wieder die aktuellen Themen der Marktgemeinde diskutiert. Und die Bürger können Fragen an die Gemeinderäte und den dritten Bürgermeister Fritz Wenzl stellen.

19 Dezember 2016

Hauptversammlung 2016

FW Hauptversammlung 2016

Jahreshauptversammlung der Freien Wähler des Marktes Essenbach

In der aktuellen Jahreshauptversammlung konnte Vorsitzender Rudolf Nirschl viele der Freie-Wähler-Mitglieder begrüßen. Zahlreiche Aktivitäten hatten das vergangene Jahr geprägt, darunter Bürgerinformationsveranstaltungen und Firmenbesuche.
Zu drei so genannten Bürgerforen in verschiedenen Ortsteilen der Marktgemeinde hatten die Freien Wähler geladen und jeweils waren viele Bürger gekommen, um sich über die aktuellen Entwicklungen der Gemeinde von den FW-Marktgemeinderäten berichten zu lassen. Auch die regelmäßig angebotenen Firmenbesuche wurden gerne angenommen, das Interesse an der heimischen Wirtschaft ist immer groß. Vorsitzender Rudolf Nirschl wies auch auf die Internetseite der Freien Wähler hin, die immer aktuell über Neuigkeiten und Aktivitäten unterrichtet.


Im anschließenden Kassenprüfungsbericht wurde Christina Dankwart eine tadellose Kassenführung bestätigt. Die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte einstimmig. Hans Schraml berichtete aus der Marktgemeindepolitik und wies auf das nächste Bürgerforum am 2. Februar 2017 im Sportheim Essenbach hin, zu dem Landrat Peter Dreier sein Kommen zugesagt hat.

Der ehemalige Bürgermeister und stellvertretende Landrat Fritz Wittmann konnte von der letzten Sitzung des Kreisrates berichten, die hauptsächlich den nächsten Haushalt im Fokus der Aufmerksamkeit hatte. So ist die Umlagekraft des Kreises gestiegen, die Gewerbesteuer hat sich innerhalb der letzten zehn Jahre fast verdoppelt. Die Kreisumlage 2016 hat mit 86,98 Millionen Euro eine Steigerung um fast sieben Millionen Euro erfahren, doch gab er die explodierenden Sozialkosten zu bedenken. Zugleich habe man eine große Ausgabenliste mit etlichen Generalsanierungen, Straßenunterhaltmaßnahmen und viele freiwillige Pflichtaufgaben. Besonders hob er die Initiative des Landrats hervor, der die Vereinheitlichung des Bus-Tarifsystems Landkreis und Stadt in Angriff genommen habe. „Eine Mammutaufgabe mit vielen kleinen Bausteinen, aber der Start ist für den 1.1.2018 geplant“.


Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung wurden von Vorsitzendem Nirschl Angela Wittmann, Fritz Wittmann und Franz-Josef Bögl für 30 Jahre Treue zu den Freien Wählern geehrt und wurden dafür mit viel Beifall und einem Geschenk bedacht.

Text: Gudrun Schraml

Bild:
Für 30 Jahre wurden an der Jahreshauptversammlung Franz-Josef Bögl und Fritz Wittmann geehrt, Angela Wittmann musste sich entschuldigen lassen.

27 November 2016

Hauptversammlung Kreisverband und Kreisvereinigung 2016

 IMG 2179

Jährliche Hauptversammlung des Kreisverbandes und der Kreisvereinigung der Freien Wähler

Aus allen Teilen des Landkreises kamen die Teilnehmer der diesjährigen Hauptversammlung zum Gasthof Luginger. Neben den Landtagsabgeordneten war auch eine Abordnung der Freien Wähler aus der Stadt Landshut anwesend.

Nach dem üblichen Verlauf der Versammlung mit Bericht des Vorstandes (Robold und Holzer) sowie Kassenberichten und den Entlastungen wurde eine intensive Diskussion über die Teilnahme der Freien Wähler an den kommenden Bundestags- und Europawahlen geführt. Die nächsten 5 Jahre bringen jedes Jahr eine Wahl, die mit den entsprechenden Anstrengungen auf Bundes-, Landes- und Komunalebene verbunden sein werden.

Hubert Aiwanger wird die Freien Wähler wohl in die Bundestagswahlen und auch in der Europawahl begleiten. Seine Argumente waren plausibel, doch die Stimmung an der Basis sollte Berücksichtigung finden. In manchen Bereichen täte wohl auch eine Besinnung auf die eigentlichen Urspünge und das Selbstverständnis der Freien Wähler gut.

Sachpolitik mit Verstand im Umfeld der kommunalen Bedürfnisse. Das sind und waren die Erfolgsfaktoren bei den Kommunalwahlen. Unterstützt durch die Landtagsmandate.

Und ... die Wähler finden sich wohl hauptsächlich in der Basis ...

18 November 2016

B15neu - Umsetzung Bauabschnitt Ergoldsbach-Essenbach

Ohu1

Fertigstellung des letzten Bauabschnittes der B15neu

Ein interessanter Film der Autobahndirektion Südbayern:

https://vimeo.com/191013734

 

17 August 2016

Wegweisend für die Zukunft

FW Koenigsgarten klein

Besuch im "Königsgarten"

Die Freien Wähler besuchten die Wohnanlage "Königsgarten" in Essenbach.

Mit dem Konzept des "betreuten Wohnens", der überzeugenden Wohnanlage und der stimmigen Gestaltung des Außenbereiches machte diese Art des neuen Wohnens eine sehr guten Eindruck auf alle Anwesenden.

Frau Anita Hobmeier von der Sozialstation Essenbach erläuterte zu Beginn das Konzept der Auswahl der Bewohner für die 57 Wohneinheiten. Mit jedem Mietvertrag wird auch ein Betreuungsvertrag abgeschlossen, der die verschiedenen Betreuungsangebote finanziell absichert und eine Planung für die Zukunft zulässt. Mittlerweile sind alle Wohnungen belegt und die Mieter sind vom Alter zwischen 58 und 88 Jahren. Eine sehr rege, aufgeschlossene und kontaktfreudige Gruppe hat sich hier zusammengefunden. Die von der Betreuung her angebotenen Veranstaltungen werden sehr gut besucht und die Bewohner haben starkes Interesse, sich in das Leben des Marktes einzubringen.

Diese gesunde Mischung aus Aktivitäten, Absicherung bei Notfällen, Angebote zur Beratung und das attraktive Wohnumfeld kann als wegweisend für die Konzeption von "Neuem Wohnen" im Alter gesehen werden. In Essenbach jedenfalls ist dieses Konzept auf fruchtbaren Boden gefallen.

Zum Schluss dankten Fritz Wenzl und Rudi Nirschl Frau Hobmeier für die ausführlichen Erläuterungen und die Möglichkeit, sich vor Ort zu informieren. Danach konnte man die gesehenen Eindrücke im Biergarten im Café Schneider noch lange nachbesprechen.

[12 3 4 5  >>