• Essenbach

  • Unterwattenbach Siedlung

  • Windrad1
  • Altheim
  • Ahrain Luftbild
  • oldiepflügen traktorclub mirskofen 8 2012 15
  • 4 ü 30 september 2013 16

18 September 2022

Energie-Forum am 07.Oktober

Fragen und Antworten zur aktuellen Situation der Energieversorgung

Viele Nachrichten, die aktuellen Preissteigerungen sowie die Unsicherheit über die Versorgungslage lassen uns zum Teil ratlos werden.
Wie geht man in dieser Situation damit um, wenn man eine Ölheizung hat, die Gaspreise teilweise um das Siebenfache steigen, die Pelletpreise sich zu unge-ahnten Höhen geschwungen haben?

Rechnet es sich, auf andere Energieformen umzusteigen?
Wie wird es mit der Gesamt-Energie-Versorgung aussehen? Was kann ich als Bürgerin und Bürger in dieser komplexen Gemengelage tun?
Sie haben Fragen, und wir versuchen mit unseren Fachleuten Antworten zu geben: Antworten aus der Praxis und aus der Erfahrung an vorderster Stelle der Energieerzeugung und -versorgung.

Im Rahmen einer Podiums-Diskussion am 07. Oktober 2022 um 19:30 Uhr im Gasthof Luginger sollen möglichst viele Fragen Beantwortung finden.
Senden Sie uns auch im Vorfeld der Veranstaltung schon Ihre Fragen zu.
Die eingeladenen Fachleute werden sich entsprechend vorbereiten.

Auf dem Podium stehen für Fragen zur Verfügung:

Alois Bummer, Kommunaler Energiewirt für Energie- und Umweltberatung

Martin Hujber, Vorstandsvorsitzender der BEN, Energiefachmann

Thomas Kuntscher, Klimaschutz-Manager

Phillip Schwarz, Prokurist der EVE Energieversorung Ergolding-Essenbach - Erdgas und Energieversorgung

Markus Wimmer, Land- und Forstwirt im Vollerwerb


An diese Adresse können Sie vorab Ihre Fragen schicken:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns sehr, wenn Sie auf unsere Informationsveranstaltung kommen können.

 Energieforum I

03 Juni 2022

Grundsteinlegung Neues LRA

 GrundsteinlegungLRA 2022

Grundsteinlegung Landratsamt Landshut

Eine weitere Etappe auf dem Weg zum neuen Landratsamt des Landkreises Landshut ist genommen: Am Nachmittag fand in Essenbach die Grundsteinlegung für das neue Verwaltungsgebäude statt, das den Weg zu einer service- und zukunftsorientierten Verwaltung ebnen soll. Landrat Peter Dreier sprach in diesem Zusammenhang von einem „Meilenstein für den Landkreis Landshut“.

Leider musste der eigentliche Festredner, der bayerische Bauminister Christian Bernreiter, aufgrund eines Unglücksfalls in Garmisch-Partenkirchen seine Teilnahme kurzfristig absagen. Doch der stellvertretende Ministerpräsident Hubert Aiwanger, MdL, übernahm kurzfristig für seinen Kabinettskollegen: „Hier in Essenbach entsteht eines unserer modernsten bayerischen Landratsämter an einer strategisch gut ausgewählten Stelle."

Aktuell werden auf der Baustelle die Kräne (insgesamt drei an der Zahl) aufgestellt und das Fundament des Gebäudes vorbereitet. Ende 2024 soll das neue Landratsamt in Betrieb gehen.

Ein Meilenstein in der Geschichte des Landkreises Landshut.

27 April 2022

Bürgerversammlungen

Dieses Jahr wieder Bürgerversammlungen in Präsenz! Bitte teilnehmen!

Buergerversammlungen 2022

26 April 2022

Haushalt 2022

Marktgemeinde Essenbach - Haushalt 2022 - Anmerkungen

Dieses Jahr wird der Haushalt stark durch geplante Ausgaben im Bereich Grunderwerb und Baumaßnahmen geprägt.

Sieht man sich die Zahlen genauer an, so erkennt man die Schwerpunkte der Ausgaben in den Neubauten der Turnhalle Ahrain, dem Kindergarten in Altheim, dem sozialen Wohnungsbau in Gaden, dem möglicherweise zu bauenden Lärmschutzwall entlang der A92 in Altheim und Schulgebäudesanierungen im Bereich Essenbach und Mettenbach.

Die schon seit Jahren geplante Erschließung des Gewerbegebiets Ahrain (am Bahnhof) sowie diverse Erschließungen im Bereich Savigneuxplatz sowie  dem Baugebiet Mirskofen III und die Errichtung des Waldkindergartens runden die angesetzten Aufwände von ca. 11 Millionen Euro ab.

Alles erfreuliche und notwendige Maßnahmen, die wünschenswerterweise auch in diesem Jahr zur Ausführung kommen. Dazu zählt auch die Schulerweiterung Mirskofen, auf die auch schon dringend im letzten Jahr hingewiesen wurde. Pragmatische Lösungen sollten hier zeitnah zum Einsatz kommen, sonst brauchen wir wieder einmal Container oder die Kinder müssen an verschiedene Standorte "verschoben" werden.

Alles in allem also viele herausfordernde Themen. Die kosten natürlich auch Geld. Sinnvolle Investitionen in die Zukunft der Gemeinde. Deshalb entstehende auch geplante negative Salden, die den nach wie vor erfreulichen Bestand an Rücklagen voraussichtlich schmälern werden.

Für Grunderwerb für neue Baugebiete und auch für den Hochwasserschutz sind über vier Millionen Euro vorgesehen.

Es wird interessant, was am Ende des Haushaltsjahres konkret umgesetzt wurde! Dazu wünschen wir uns als Freie Wähler Fraktion des Marktgemeinderates eine klare Darstellung des Ergebnisses der in Bezug auf den Haushaltsansatz ausgegebenen Beträge. Und dazu braucht es keinen Jahresabschluss.

Der Haushalt wurde am 26.04.2022 einstimmig verabschiedet.

Finanzhaushalt 2022

 

[12 3 4 5  >>