• Essenbach

  • Unterwattenbach Siedlung
  • Windrad1
  • Altheim
  • Ahrain Luftbild
  • oldiepflügen traktorclub mirskofen 8 2012 15
  • 4 ü 30 september 2013 16

21 März 2019

Aiwanger zu Gast beim Bürgerforum

Aiwanger Bürgerforum klein

Bayerischer Wirtschaftsminister in Mirskofen

Der Zeitpunkt für das Bürgerforum der Freien Wähler, bei dem der bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger Einblick in die Beteiligung der Regierungsarbeit gab, hätte passender nicht sein können. Zu einem großen Aufreger-Thema in der Region gab es am Donnerstag mehr Details: für den Süd-Ost-Link für gibt es nun einen favorisierten Korridor. Aiwanger äußerte weiterhin Skepsis zur Notwendigkeit der Trasse, ging aber auch auf zahlreiche andere Themen ein.

"Ich bin von der Notwendigkeit nicht überzeugt", erklärte Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger zur geplanten Stromtrasse vor zahlreichen Zuhörern im Gasthaus Luginger in Mirskofen. Zum Bürgerforum, zu dem die Freien Wähler Essenbach regelmäßig einladen, waren diesmal nicht nur hiesige Bürger, sondern auch Freie Wähler-Ortsgruppen aus anderen Landkreisgemeinden, aber auch Essenbacher Gemeinderäte anderer Parteien gekommen. Sie waren gespannt, was Aiwanger über die Arbeit der Freien Wähler zu berichten hat, die erstmals mit in der Regierungsverantwortung stehen. (LZ - Stefanie Wieser)

Aiwanger referierte ausserdem in freier Rede über viele Themen aus der aktuellen Landespolitik wie Flächenfraß, Mobilfunkausbau, Digitalisierung, Industrie und Handwerk sowie die aktuelle Bürokratie.

Nach Beantwortung vieler Fragen aus dem Publikum und vielen Einzelgesprächen im Anschluss an die Veranstaltung dankten Hubert Aiwanger die Freien Wähler des Marktes Essenbach in Person von Fritz Wenzl, Gudrun und Hans Schraml mit dem Überreichen von regionalen Spezialitäten und beschlossen somit den interessanten und erfolgreichen Abend.

 

14 März 2019

Weiterführung B15neu ab Autobahnkreuz Landshut

b15

Der erste Bauabschnitt der "Ost-Umfahrung Landshut"

In der letzten Marktgemeinderatssitzung wurde durch Herrn Lindner und Herrn Rimböck vom staatlichen Bauamt Landshut die aktuelle Planung für die Weiterführung der B15neu ab dem Autobahnkreuz Landshut vorgestellt.

Für diesen 1. Bauabschnitt von Ohu bis Dirnau mit seinen Tunnel- und Brücken-Bauwerken wird voraussichtlich noch im Sommer 2019 der Planentwurf eingereicht.

Damit die Bevölkerung sich ein Bild der Maßnahme machen kann, wurde auf der Seite www.ou-landshut.de eine Informationssammlung der Projekte rund um die Ost-Umfahrung Landshut eingestellt.

Bei der Auslegung des Planentwurfes können von der Bevölkerung noch Einwände bzw. Vorschläge gemacht werden.

Beim Anklicken des oberen Bildes finden Sie den Link zu einer 3D Visualisierung eines "Überfluges" von Nord nach Süd. Machen Sie sich ein Bild!

10 März 2019

Freude und Spaß an der Musik

 Sinfonietta Förderverein Gründung

Gründung des "Fördervereins Sinfonietta"

Mehr als zehn Jahre gibt es das große Kulturprojekt der Marktgemeinde nun schon - die "Sinfonietta Essenbach". Nun wurde die Gründung eines Fördervereins mit dem Namen "Freunde der Sinfonietta Essenbach" initiiert, und bereits beim ersten Treffen kamen zahlreiche Interessierte aus Politik, Wirtschaft und der Marktgemeinde.

Im Vorfeld hatte man sich im kleinen Kreis getroffen und die Eckpunkte der Satzung festgelegt, die bei der Versammlung auch beschlossen wurde. Bürgermeister Dieter Neubauer und Altbürgermeister Fritz Wittmann waren stolz, dass sich trotz dichter Terminkalender aus der Wirtschaft Berndt Fritsche (Mipa) und Willibald Löw (BMW) die Zeit genommen hatten, an der Gründungsversammlung teilzunehmen ebenso wie CSU-MdL Helmut Radlmeier, dem dieses Projekt ebenso am Herzen liegt. Auch Landrat a.D. und Ehrenbürger Josef Neumeier unterstützt die Vereinsgründung. Denn der Verein soll in Zukunft die Entwicklung und Förderung des kulturellen Lebens verwirklichen. Auf der Durchreise befand sich Dirigent Professor Ulf Klausenitzer und machte in Essenbach einen Stopp. Er machte aus seiner Freude über den Förderverein keinen Hehl. "Es erfüllt mich mit einem großen Glücksgefühl, dass so viele hier sind. Die Schaffung gleichwertiger Verhältnisse in Stadt und Land ist eines der großen Ziele des bayerischen Landesentwicklungsplans. Mit dieser Veranstaltung planen wir Zukunft." Der Dirigent wies auf die nächsten Konzerte hin, das einmalige Konzept "Klarieté" am 4. Mai und die Sinfonietta am 18. Oktober. Unter der Versammlungsleitung von Bürgermeister Dieter Neubauer wurden alle gewählt: Altbürgermeister Fritz Wittmann als Vorsitzender, dritter Bürgermeister Fritz Wenzl als zweiter Vorsitzender, Stefan Helm als Schatzmeister, Constanze Helm als Schriftführerin, Eva-Maria Laske und Gudrun Schraml als Beisitzer, Birgit Adolf und Dieter Neubauer als "geborene" Beisitzer sowie Dr. Hans Schraml und Hans Dumps als Rechnungsprüfer.

Als Jahresgebühren wurden 36 Euro für Einzelpersonen beschlossen und 60 Euro für Familien. Wer sich den Freunden der Sinfonietta Essenbach anschließen möchte, kann sich an Stefan Helm unter der Telefonnummer 08703-4658761 oder via Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden.

Bericht: Gudrun Schraml

19 Februar 2019

Unsere Europa-Wahl Kandidatin

Bildschirmfoto 2019 02 19 um 11.03.13

EUROPA-Wahl am 26. Mai 2019! - nicht vergessen

Unsere Europa-Wahl Kandidatin stellt sich vor

Liebe FREIE WÄHLER der Kreisvereinigung (Kreisverband) Landshut, 
 
als überzeugte FREIE WÄHLERin und als überzeugte Europäerin möchte ich mit dieser Kandidatur zur Europawahl Ihre Botschafterin für FREIE WÄHLER Europa- und Bundespolitik sein. Ich stehe für ein demokratisches, freiheitliches und vernünftiges Europa - dies geht nur mit uns FREIEN WÄHLERN.  
 
Ich möchte in diesem Wahlkampf unsere erfolgreiche Politik des normalen Menschenverstandes voranbringen und nicht nur ein historisches Ergebnis aus bayerischer Sicht für eine Europawahl erzielen, sondern dazu beitragen, dass wir bundesweit endlich mindestens 3% erreichen. In den ersten Umfragen werden wir bereits bei diesen 3% gelistet; d.h. mit gemeinsamer Zusammenarbeit können wir noch zulegen.   Mit einer perfekten Vorlage für gute Wahlergebnisse der FREIEN WÄHLER aus dem Landkreis Landshut und aus Bayern und einem ebenso engagierten Europa-Wahlkampf auf Bundesebene, können wir sicher eine historische Marke zu dieser Europawahl erreichen.  
 
Hierfür benötige ich allerdings alle mögliche Unterstützung der FREIE WÄHLER meines Landkreises Landshut und aus ganz Niederbayern.  Ich stelle mich gerne und engagiert Ihren Diskussionen zur Europawahl in Ihren Gemeinden, ich stelle mich gerne allen europa- und bundespolitischen Fragen auf Veranstaltungen in Ihren Ortsgruppen und nicht zuletzt natürlich auch auf Ihren Europawahl-Infoständen, und dies am liebsten in ganz Niederbayern. Sprechen Sie mich einfach an.

Ihre Annette Walter-Kilian 
 

<<  1 2 [34 5 6 7  >>