• Essenbach

  • Unterwattenbach Siedlung

  • Windrad1
  • Altheim
  • Ahrain Luftbild
  • oldiepflügen traktorclub mirskofen 8 2012 15
  • 4 ü 30 september 2013 16

29 Januar 2020

In Mettenbach

 FW Mettenbach 2020

Von besonderer Wichtigkeit: der Hochwasserschutz
Volles Haus bei Wahlveranstaltung in Mettenbach

In jeder Ortschaft, in der die Freien Wähler ihre Wahlveranstaltungen abhalten, stehen die jeweiligen Kandidaten und die besonderen Probleme vor Ort im Mittelpunkt der Diskussionen. In Mettenbach beim Gastwirt Bergmüller war es der Hochwasserschutz oder auch der Erhalt der Grundschule.

FW-Kandidat Martin Königer durfte eine sehr gut besuchte Veranstaltung eröffnen, bevor Bürgermeisterkandidat Ralf Ringlstetter das Wort ergriff und sich und das Programm der Freien Wähler für die nächsten sechs Jahre vorstellte. Der zweite Mettenbacher Kandidat Johann Voglmeier sprach den Südostlink an, durch den sich die Landschaft auch rund um Mettenbach stark verändern würde. Anschließend an den offiziellen Teil nutzten die Bürger die Gelegenheit, dem Bürgermeisterkandidaten Ringlstetter an den Tischen auf den Zahn zu fühlen.

Dabei wurde der Hochwasserschutz angesprochen, der von den Bürgern seit dem „Jahrhunderthochwasser“ 2015 als vorrangig eingestuft wird, erlebten viele von ihnen doch eine Flut, wie sie noch nie zuvor durch Mettenbach ging. Etwa zwei Drittel der Haushalte am Eisgraben, an der Dorfstraße, Gabergasse und Herdgasse entlang waren betroffen. Da der erforderliche Grunderwerb nicht abgeschlossen werden kann, verzögert sich die Baumaßnahme. Dies wird von vielen Bürgern als sehr ärgerlich empfunden. Immerhin seien die Flächen vom Ingenieurbüro bereits bestimmt und lägen der Verwaltung vor, wurde vom Marktgemeinderat Dionys Irlbeck bestätigt.

Nach der großen Überschwemmung stellte man auch fest, dass man nicht nur vom „Eisgraben ins Dorf hinein, sondern von Oberröhrenbach her ebenfalls einen Hochwasserschutz benötigt, um sich vor Starkregenereignissen schützen zu können.

Auch die immer wieder kolportierte Schließung der Grundschule in Mettenbach war ein Thema, das die Bürger in der offenen Diskussion mit Ringlstetter und anderen FW-Kandidaten umtrieb. In offenen und ehrlichen Gesprächen legte Ringlstetter seine Sicht der Dinge dar und zeigte ein offenes Ohr für die Probleme seiner Mitbürger.

22 Januar 2020

In Ohu

wahlveranstaltung ohutung 10 ohu 0019

Alt-Bürgermeister Fritz Wittmann zum 70. Geburtstag gratuliert
Im Rahmen der Wahlveranstaltung beim Gasthaus Gremmer gratulierten die Freien Wähler dem langjährigen Essenbacher Bürgermeister und stellvertretenden Landrat Fritz Wittmann zu seinem 70. Geburtstag. Vorsitzender Rudolf Nirschl, dritter Bürgermeister Fritz Wenzl und Bürgermeisterkandidat Ralf Ringlstetter hoben die besonderen Leistungen des Altbürgermeisters hervor, der stets mit Weitsicht und Umsicht Visionen zugunsten der Marktgemeinde umgesetzt habe.

Wahlveranstaltung im Gasthaus Gremmer
Mit großem Elan hatte zuvor die gebürtige Ohuerin Heidi Strasser die Bürger begrüßt, die an diesem Abend ins Gasthaus gekommen waren. Bürgermeisterkandidat Ringlstetter ging vor allem auf die Altersentwicklung innerhalb der Gemeinde ein, aufgrund derer ein weitsichtiges Handeln zugunsten aller Generationen notwendig sei. Es könne beispielsweise nicht sein, dass man von einem plötzlichen Erscheinen vieler Kinder, die 2019 einen Kindergartenplatz in Artlkofen benötigen, überrascht würde und dann Container drei Jahre als Ersatz miete und sehr teuer bezahlen müsse.

Aber auch die ältere Generation brauche dringend Alternativen, um auch im Alter entsprechend gut leben zu können. Hier sähe er unter anderem in den nächsten Jahren einen verstärkten Bedarf für das betreute Wohnen. Insbesondere ging Ringlstetter auf den wünschenswerten Ausbau der Dorfmitte von Ahrain ein. Nachdem man bereits vor Monaten hier ein Grundstück erworben hätte, wäre die Entwicklung in diesem Bereich durchaus möglich gewesen. Er versäumte nicht, den schlechten Zustand der Schulturnhalle anzusprechen, der bereits seit Jahren bekannt ist. Schulkinder und Sportvereine, die dort ihren Sport betrieben, seien die Zustände insbesondere im sanitären Bereich bald nicht mehr zuzumuten.
Mit lebhaften Diskussionen ging die Veranstaltung zu Ende.

FW Ohu klein

15 Januar 2020

In Oberwattenbach

Oberwattenbach

Fotos: Melanie Zahn begrüßt stellvertretend für unsere Wattenbacher Kandidaten die Gäste; Eine Auswahl unserer Kandidaten (Ralf Ringlstetter, Monika Hannappel, Hans Schraml, Louisa Wastian)

Wahlversammlung in Oberwattenbach

Im gut gefüllten Bachtalstüberl stimmten sich die Freien Wähler auf die Kommunalwahl 2020 ein. Die Gäste erlebten eine launige Vorstellung unseres Bürgermeisterkandidaten und eine abwechslungsreiche Kandidatenrunde.

Und ... es wurde lange diskutiert. Gerade die Fachkompetenz unseres BGM-Kandidaten wurde wohlwollend zur Kenntnis genommen. Egal ob Grundstücksangelegenheiten, Hoch- oder Tiefbau-Fragestellungen sowie Sanierungsthemen im Bereich der Straßen. Ralf Ringlstetter macht eine ausnehmend gute Figur, wenn es um die Beantwortung der jeweiligen Fragen ging.

So kann es weitergehen.

08 Januar 2020

Wahlauftakt für den Landkreis

Wahlauftakt Kreis klein

Bild oben: unsere Kreistagskandidaten mit Peter Dreier.  Bild unten: alle 70 Kandidaten aus dem ganzen Landkreis.

Wahlauftaktveranstaltung in Ergolding zur Wahl des Landrats und des Kreistags

Peter Dreier hielt wieder eine mitreißende, programmatische Rede zur aktuellen Situation im Landkreis und zu den geplanten Projekten, die in den nächsten Jahren auf ihn zukommen. Mit "standing ovations" des Auditoriums bekräftigte Dreier seinen Wunsch, auch die nächsten sechs Jahre für den Landkreis da zu sein.

Zuvor stellte Alfred Holzner alle 70 Kreistagskandidaten vor und bedankte sich für ihre Bereitschaft, kommunalpolitisch tätig werden zu wollen.

Ein motivierender Auftakt zur Kreistagswahl!

Wichtig: Bitte möglichst viele Kandidaten aus dem Markt Essenbach wählen:

Für den Markt Essenbach:
Fritz Wittmann (Platz 5)
Georg Luginger (Platz 17)
Ralf Ringlstetter (Platz 20)
Claudia Griebel (Platz 46)
Nathalie Wallner (Platz 55)
Gudrun Schraml (Platz 68)

Daniel Steinberger (Platz 3, Junge Wähler)

07 Januar 2020

Wahlauftakt beim Grosswirt

Auftakt 1 klein

Bilder: Ralf Ringlstetter und Peter Dreier; Unser Bürgermeister-Kandidat bei seiner Rede; Blasmusik "Tschamsdara".

 

Wahlauftakt-Veranstaltung der Freien Wähler mit Landrat Peter Dreier

Schon sind sechs Jahre seit der letzten Kommunalwahl vergangen, und die Freien Wähler des Marktes stellen sich wieder mit einer starken Kandidatenliste dem demokratischen Wettbewerb um die Wählergunst.

Das Interesse der Bevölkerung am Bürgermeisterkandidaten, dem Wahlprogramm und an den einzelnen Vorstellungen der Gemeinderats-Kandidaten war überwältigend. Der Grosswirt-Saal war sehr gut gefüllt und die Blasmusik "Tschamsdara" sorgte für die notwendige musikalische Stimmung.

Nach einer launigen Begrüssung durch Hans Schraml hielt Ralf Ringlstetter seine Vorstellungsrede, in der er auch die Schwerpunkte der kommunalpolitschen Themen der Freien Wähler für die nächsten Jahre ausführte. Ringlstetter brachte die Versäumnisse und Fehler mit ihren gravierenden negativen Auswirkungen auf die Zukunft - gerade in der Baulandpolitik - der bisherigen Gemeindeführung auf den Punkt. Ein "weiter so" kann und darf es auf keinen Fall geben. Das Reagieren muss sich wieder in ein Agieren ändern und auch mittel- und langfristige Zukunftsthemen mit Weitsicht angegangen werden.

Unser Landrat Peter Dreier führte einige Punkte zur kommenden Landkreispolitik aus und stellte seine Motivation für die erneute Kandidatur dar. "Das Amt ist eine große Freude", für die Heimat gestaltend und zukunftsweisend tätig zu sein, so Dreier, sei eine große Befriedigung. Dreier appellierte an alle Anwesenden, doch unbedingt zur Wahl zu gehen, die demokratische Freiheit zu genießen, die persönlich bekannten Kandidaten auch wählen zu können.

Im Anschluss stellten sich die einzelnen Kandidaten für den Marktgemeinderat persönlich vor und zeigten die große Bandbreite an Ausbildung, Berufen und Engagements in den Ehrenämtern der einzelnen Bewerber. Jede Bewerberin, jeder Bewerber äußerte auch die Vorstellung über die zukünftige Arbeit und die Schwerpunkte, die sie bei einer möglichen Wahl im Marktgemeinderat vertreten würden.

Den Abschluss gestaltete Altbürgermeister und stellvertretender Landrat Fritz Wittmann. Er erläuterte die Möglichkeiten der Stimmvergabe bei der Kommunalwahl und empfahl, Briefwahl-Unterlagen anzufordern, da gerade die Liste der Kreistagskandiaten so groß geworden ist, dass man seine Stimmen besser in Ruhe am heimischen Tisch verteilen sollte, als in der engen Wahlkabine.

Mit Blasmusik und interessanten Gesprächen fand die Veranstaltung einen schönen Ausklang. An dieser Stelle auch noch ein Dank an unseren Wirt Jürgen Stillner für das tolle Ambiente im Grosswirt-Saal.

 

Auftakt 2 klein

 Bild oben: Die Kandidaten der Freien Wähler mit dem Bürgermeister-Kandidaten Ralf Ringlstetter.

Bilder unten: Hans Schraml und Rudi Nirschl, Moderation und Organisation der Auftaktveranstaltung; Fritz Wittmann bei der Wahlaufklärung.

<<  1 2 3 4 [56 7 8 9  >>