• Essenbach

  • Unterwattenbach Siedlung
  • Windrad1
  • Altheim
  • Ahrain Luftbild
  • oldiepflügen traktorclub mirskofen 8 2012 15
  • 4 ü 30 september 2013 16

21 Oktober 2019

Unsere Kreistags-Kandidaten

 2019 10 21 Kreistagskandidaten 2020 skaliert neu

„Wir setzen die Aufbruchsstimmung zum Wohl des Landkreises fort“

Nominierungsversammlung der Freien Wähler für den Kreistag 2020

Die Nominierungsversammlung der Freien Wähler zum Kreistag 2020 fand im Gasthaus Luginger statt. Landrat Peter Dreier wie auch Versammlungsleiter und Vorsitzender der Kreisvereinigung, Rottenburgs Bürgermeister Alfred Holzner, dankte den 70 Kandidaten, dass sie sich im Dienste des Landkreises hatten aufstellen lassen.

Durch das starke Bevölkerungswachstum im Landkreis Landshut wächst der im nächsten Jahr zu wählende Kreistag von bisher 60 auf dann 70 Mitglieder. Demzufolge mussten 70 Kandidaten nominiert werden. Besonders lobenswert stellten Dreier wie auch Holzner heraus, dass es bei der Kandidatenlistung keinerlei Diskussionen um die Platzvergabe gegeben habe.

In seiner Begrüßungsrede forderte Landrat Dreier die Versammlung dazu auf, sich gegenseitig im Wahlkampf zu unterstützen, gleichzeitig aber wertschätzend mit den politischen Gegnern umzugehen; Sachpolitik stehe bei den Freien Wählern immer an erster Stelle. Insgesamt werden 23 Bürgermeisterkandidaten ins Rennen geschickt. Auf der Kreistagsliste steht auch diesmal stellvertretender Ministerpräsident und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, der seine kommunale Basis nicht aus den Augen verliert.

Viele vor sechs Jahren gesteckte Ziele seien bereits erreicht worden, konstatierte Dreier, beispielsweise die Stärkung flächendeckender medizinischer Versorgung; für die Geburtshilfe Vilsbiburg seien beispielsweise enorme logistische und finanzielle Anstrengungen seitens des Landkreises unternommen worden, um diese aufrecht zu erhalten. Des weiteren verwies er auf die Gründung eines Landschaftspflegeverbandes, das regionale Verkehrskonzept, die Bildung hoher Rücklagen mit der gleichzeitigen Tilgung der Schuldenlast.

Anschließend an Dreiers Rede stellten sich die Kreistagskandidaten einzeln vor und wurden wie auch die Ersatzkandidaten listengebündelt in geheimer Wahl einstimmig gewählt.

Für den Markt Essenbach:
Fritz Wittmann (Platz 5)
Georg Luginger (Platz 17)
Ralf Ringlstetter (Platz 20)
Claudia Griebel (Platz 46)
Nathalie Wallner (Platz 55)
Gudrun Schraml (Platz 68)